• Impfangebot für Jugendliche ab 12 Jahren und Angehörige der Schulfamilie

        • Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

           

          am Samstag, 11.12.2021, beabsichtigt die Stadt Straubing im Zeitraum von 09:30 - 18:00 Uhr ein Impfung für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren, deren Eltern und Erziehungsberechtigte sowie für alle Mitglieder der Schulfamilie zu ermöglichen. Das Angebot gilt für die genannten Mitglieder aller Schularten im Straubinger Stadtgebiet. Als Impfstoff findet das Produkt von BioNTech/Pfizer Einsatz.

           

          Hier finden Sie das Schreiben des Bürgermeisters im Original.

           

          Beste Gesundheit wünscht

           

          Ihre Grund- und Mittelschule St. Stephan

           

        • Befundübermittlung der PCR-Pooltest-Ergebnisse an Ihrer Schule

        • Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

           

          bitte überprüfen Sie, ob für eine Sicherstellung der Befundübermittlung der PCR-Pooltests Ihre E-Mail-Adresse, die Sie dafür angegeben haben, gültig ist und dass die Befunde nicht im Spam-Ordner verborgen sind. 

          Bitte beachten Sie zudem, dass es derzeit zu Verspätungen bei der Befundübermittlung kommen kann.

           

          Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

           

          Ihre Grund- und Mittelschule St. Stephan

           

           

          Hier sehen Sie das originale Schreiben vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus:

           

          Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

           

          inzwischen sind die PCR-Pooltests überall planmäßig eingeführt und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Vermeidung von Infektionen. Vielen Dank, dass Sie und Ihr Kind daran teilnehmen!

           

          Überprüfung der hinterlegten E-Mail-Adresse

          Die Benachrichtigung über die Ergebnisse der PCR-Pooltestungen werden weiterhin elektronisch per E-Mail an die von Ihnen bei der Schule angegebene E-Mail-Adresse versandt. Aktuell jedoch bekommen manche Eltern diese Benachrichtigungen noch nicht und sind daher nicht über die Testergebnisse ihrer Kinder informiert. Aus diesem Grund bitten wir um Folgendes:

          • Sofern Sie bereits die Benachrichtigungen über die Testergebnisse Ihres Kindes bekommen, müssen Sie nichts weiter tun.
          • Sollten Sie bisher keine Nachrichten erhalten, überprüfen Sie bitte Ihren Spamordner. Wenn Sie auch dort keine Nachricht finden, setzen Sie sich bitte schnellstmöglich mit der Schule Ihres Kindes in Verbindung, um sicherzustellen, dass die korrekte E-Mail-Adresse hinterlegt ist. Gegebenenfalls hat sich auch ein Tippfehler eingeschlichen, der dafür sorgt, dass Sie keine Nachrichten erreichen. Die Schule Ihres Kindes ist in der Lage, die eingetragene Mailadresse anzupassen. 

           

          Zeitpunkt der Befundübermittlung

          Bislang erhalten Eltern und Erziehungsberechtigte in der Regel planmäßig bis 19 Uhr die Benachrichtigung über die Pooltestergebnisse. Die verschärfte pandemische Lage führt jedoch zu einem hohen Testaufkommen und dadurch zu einer sehr hohen Belastung der Labore, da die Anzahl der medizinisch indizierten Proben ansteigt.

          Aus diesem Grund wird es künftig vermehrt zu Verspätungen bei der Benachrichtigung über die Testergebnisse kommen, wofür wir sehr um Ihr Verständnis bitten. In aller Regel sollte die Benachrichtigung über die Pooltestergebnisse weiterhin im Laufe des Nachmittags bzw. Abends erfolgen. Eine Mitteilung kann jedoch auch bis 22 Uhr erfolgen.

          Das Ergebnis der Einzeltests nach einem positiven Pooltestergebnis soll unverändert ab 6 Uhr am Folgetag und rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn vorliegen.

          Unter https://www.km.bayern.de/pooltests-faq finden Sie weiterführende Informationen und Antworten zu häufig gestellten Fragen. Bei weiteren Fragen setzen Sie sich bitte mit der Schule Ihres Kindes in Verbindung

           

          Vielen Dank für Ihre Unterstützung bei den PCR-Pooltestungen!

           

          Ihr Staatsministerium für Unterricht und Kultus

        • 3G auf dem gesamten Schulgelände

        • Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

           

          ab Mittwoch, den 24.11.2021 tritt aller Wahrscheinlichkeit nach die Erweiterung der Zugangsbeschränkung „3G an Schulen“ in Kraft.Es darf die Schule dann nur „geimpft“, „genesen“ oder „negativ getestet" betreten werden.

          Diese Regelung gilt nicht für Schülerinnen/Schüler. 

          Ich bitte Sie um Berücksichtigung der Vorgaben und um freiwillige Vorlage des entsprechenden Nachweises vor dem Betreten des Schulhauses. Der Zugang zur Mittelschule kann nur über den Haupteingang erfolgen. Bitte betätigen Sie dort die Klingel am Haupteingang und warten dann auf weitere Anweisungen.

           

          Besten Dank für Ihr Verständnis.

           

          Mit freundlichen Grüßen

           

          Raimund Betz, Rektor

        • Ausfall des Schulunterrichts bei ungünstigen Witterungsbedingungen im Einzelfall

        • Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

           

          ungünstige Witterungsbedingungen, insbesondere winterliche Straßenverhältnisse und Sturmtiefs, können es im Einzelfall kurzfristig notwendig machen, zum Schutz der Schülerinnen und Schüler den Schulunterricht ausfallen zu lassen.

          Die Entscheidung über einen witterungsbedingten Unterrichtsausfall muss meist kurzfristig getroffen werden.

          Zuständig für diese Entscheidung ist eine lokale Koordinierungsgruppe, bestehend aus:

          • Herrn Walter Bergmaier, Leiter des Sachgebietes Öffentliche Sicherheit/Ordnung (SG 31) am Landratsamt Straubing-Bogen

          • Herrn Heribert Ketterl, Fachlicher Leiter der Staatlichen Schulämter in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen

          • Im Vertretungsfalle Herrn Konrad Rieder, stellv. Fachlicher Leiter der Staatlichen Schulämter in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen

          • Frau Stefanie Aumer, Leiterin der Abteilung 3 am Landratsamt Straubing-Bogen

          Diese Gruppe entscheidet im Ernstfall gegen 4.30 Uhr am Morgen auf der Basis der Berichte des Straßendienstes des Landratsamtes Straubing-Bogen über einen Unterrichtsausfall in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen. Die Entscheidung ist für die allgemeinbildenden und beruflichen Schulen aller Schularten gültig.

          Falls Unterricht ausfällt, wird dies per Internet an alle angeschlossenen Radiosender übermittelt, so dass Sie als Eltern ab spätestens 6.00 Uhr per Radiodurchsagen informiert werden. Parallel dazu werden per E-Mail alle Schulleitungen, Hausmeister, Busunternehmen, bzw. Busfahrer unterrichtet.

          Die letzte Entscheidung, ob vor Ort Straßen befahrbar sind oder nicht, trifft immer der Busunternehmer/Busfahrer. Das heißt, wenn Unterrichtsausfall nicht generell angeordnet ist, einzelne Busse aber ihre Wartestellen nicht anfahren können, sind die Kinder aufgefordert nach einer Wartezeit von max. 30 Minuten nach Hause zu gehen.

          Lehrkräfte treten in der Regel ihren Dienst am Schulort an. Für Schülerinnen und Schüler, die die Mitteilung über den Unterrichtsausfall nicht mehr rechtzeitig erreicht hat und die deshalb im Schulgebäude eintreffen, ist pädagogische Betreuung gewährleistet.

           

          Mit freundlichen Grüßen

           

          Raimund Betz, Rektor

        • Informationen zum Unterrichtsablauf nach Allerheiligen

        • Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

           

          wie Sie sicherlich schon erfahren haben, wird das Tragen einer Maske im Unterricht und auf sogenannten Begegnungsflächen im Schulgebäude ab dem 8.11.2021 wieder verpflichtend eingeführt. Im Freien gilt keine Maskenpflicht.

          Wir bitten Sie darum, Ihr Kind ausreichend mit Masken zu versorgen. In der Mittelschule haben die Kinder die Möglichkeit, Reservemasken in ihrem Spind zu lagern. Von Seiten der Schule ist es derzeit nicht möglich, die Kinder mit Masken zu versehen. Sollte ihr Kind keine Maske zur Verfügung haben, kann es am Unterricht nicht teilnehmen und muss gegebenenfalls abgeholt werden. Ebenso ist das korrekte Tragen der Maske verpflichtend. Bitte weisen Sie Ihr Kind nochmals ausdrücklich darauf hin!

          Schon vor den Ferien mussten zwei Klassen auf Grund von vermehrten Infektionen vorübergehend in den Distanzunterricht wechseln. Dass sich dies nach den Ferien nicht unnötig wiederholt bzw. nicht mehrere Klassen gleichzeitig betroffen sind, wollen wir (vorerst) solange die Maskenpflicht besteht Durchmischungen von Klassen im Unterricht vermeiden.

          Dies bedeutet, dass während des Religionsunterrichts die Schülerinnen und Schüler imKlassenverband bleiben und dann Werteerziehung unterrichtet wird.

          Auch werden die AGs in der Mittelschule und die „Musical-AG“ nicht stattfinden können.

          Im Bereich der Berufsorientierung können Gruppen gebildet werden, wenn die Abstände mindestens 1,5 m betragen und die Gruppengröße entsprechen gering ist. Auch muss zunächst noch eruiert werden, welche Schülerinnen und Schüler bereits geimpft sind oder als genesen gelten. Die Klassen werden dann einzeln informiert.

          Wir bitten Sie für die Maßnahmen um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

          Bitte bleiben Sie gesund

           

           

          Beste Grüße

           

          Raimund Betz, Rektor

           

          Siehe unten im Überblick die aktuelle Situation in Straubing und die Planung für unsere Schule!

           

          Aktuelle Situation Straubing

          Ab dem 6. November gilt folgende Anpassung der sogenannten Krankenhaus-Ampel:

           

          Änderungen in den ersten beiden Schulwochen nach Allerheiligen

        • Berufsorientierung der Klasse 8b bei der Handwerkskammer

        • Vor den Allerheiligenferien sammelten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b für den Zeitraum von einer Woche in den Bereichen Bau, Elektro, Kosmetik/Friseur, Lebensmittel sowie Eisenbearbeitung ihre Erfahrungen. Gerade die ersten beiden Berufsfelder waren dabei sehr beliebt. 

          Mit diesem Besuch bei der Handwerkskammer konnten die jungen Menschen einen Eindruck gewinnen, welche Ausbildungsberufe für sie besonders interessant sind. Somit wird ihnen die Auswahl des richtigen Berufs in einem Jahr leichter fallen.

          Impressionen von der Handwerkskammer

          Fotos und Infos: Höhendinger / Text: Wenzl

        • Einstellungsberatung für eine Karriere bei der Polizei

        • Am Montag, 25.10.2021, besuchten Frau Schinharl und Herr Meier, Einstellungsberater bei der Polizeiinspektion Straubing, die Klassen 9a, 9b und M10 an unserer Schule.

          Dabei erhielten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche interessante Informationen, beispielsweise zum Anforderungsprofil für mögliche Polizeianwärter oder zu den Einstellungstests. Gerade beim Sporttest wurde aufgrund der anschaulichen Erläuterungen deutlich, wie wichtig es ist, sich darauf ausgiebig vorzubereiten. Aufmerksam und interessiert folgten die jungen Leute dem Vortrag.

          Herr Meier bei den Erläuterungen zum Anforderungsprofil für eine Bewerbung bei der Polizei

          Text und Bilder: Laszlo Wenzl

        • Exkursion der achten Klassen nach Regensburg

        • Am Donnerstag, den 21.10.21 unternahmen die Klassen 8 a/b eine Exkursion mit dem Zug nach Regensburg. Zuerst ging es ins Haus der Geschichte. Dort bearbeiteten die Schüler einen Fragenkatalog zur Bayerischen Geschichte. Anschließend erfolgte eine Besichtigung des Doms. Zum Schluss erhielten die Klassen noch etwas Freiraum, um Regensburg in Gruppen erkunden zu können. Dann ging es zurück nach Straubing. Diese Exkursion bereitete den Schülern große Freude. Besonders hervorzuheben ist, dass die Schüler reges Interesse zeigten und sich jederzeit als zuverlässig und vorbildlich verhielten.

          Text und Foto: Edgar Trum

        • U-18-Wahlen an der Mittelschule

        • Unsere Schüler haben am vergangenen Freitag an der U-18-Bundestagswahl teilgenommen. Hier können Sie die Ergebnisse sehen.

          Vielen Dank an Bernd Vogel und Simon Dienst für die Organisation und die grafische Aufbereitung der Daten.

           

          Die Ergebnisse für alle Schulen zusammen findet man hier (Klick!).

        • Hinweise zum ersten Schultag am 14.09.2021

        • Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

           

          zum ersten Schultag gibt es Hinweise zu den Infektionsschutzmaßnahmen mit den folgenden Schwerpunkten:

          • Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Schuleingangsfeiern
          • Testobliegenheit für Schülerinnen und Schüler
          • Weitere Infektionsschutzmaßnahmen

          Das vollständige KMS findet man hier.

           

          Einen guten Start ins neue Schuljahr wünscht die Grund- und Mittelschule St. Stephan.

        • Abschlussfeier an der Mittelschule St. Stephan Alburg

        • Feierlich verabschiedet wurden die Entlassschüler der 9. und der 10. Klasse an der Mittelschule St. Stephan in Alburg. Schulleiter Raimund Betz dankte allen, die mitgeholfen hatten, auch unter den erschwerten Bedingungen dieses Jahres zu einem guten Abschluss zu kommen. Den olympischen Geist von Tokio aufnehmend wurden Schüler zu Sportlern, die Teilnehmer oder sogar auf dem Schlussspurt Medaillengewinner wurden. Die Lehrer, also Trainer hätten einen großen Beitrag dazu geleistet. Die beiden Geistlichen Weber und Hartleben packten einen zukunftssicheren Rucksack für die Absolventen, während Bürgermeister Werner Schäfer den Discipuli mit auf den Weg gab, stets mutig voranzuschreiten und vor allem den eigenen Verstand zu gebrauchen. Feldkirchens Bürgermeister Jürgen Weichselgartner wies darauf hin, dass die Schule zwar das Rüstzeug für die Zukunft gegeben habe, jetzt aber jeder selbst seine Begabungen und Talente einsetzen müsse. Bei allem solle man aber nicht die Freude an der Arbeit vergessen. Dann gehe alles leichter. Schülersprecher Nathan Cevela lobte vor allem die Disziplin, mit der die meisten Schüler zielstrebig ihren Abschluss angepeilt hätten. Viele schöne Erinnerungen sollten die Schüler in ihren Köpfen konservieren, wünschte sich Elternbeiratsvorsitzende Daniela Linsmeier und hatte auch einige Geschenke für die Jahrgangsbesten im Gepäck. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Lehrerband, und ein humorvoller Sketch zu Online-Unterricht und Corona-Testung sorgte für den ein oder anderen Lacher im Publikum. Mit einem Päckchen Glück wurden die Schüler schließlich von den Pädagoginnen Angelika Betzinger und Susanne Wagner in die „Freiheit“ entlassen.

          Unser Bild zeigt von links die Bürgermeister Werner Schäfer und Jürgen Weichselgartner, Pfarrer Heinrich Weber, die Klassleiterinnen der 9. Klassen Monika Scheidler und Julia Geitz, Schulleiter Raimund Betz, die Jahrgangsbesten Cristi-Liviu-Mihai Ungureanu, Evelyn Flat, Konrektorin Anke Schill,      Dominik Straßheim, Schülersprecher Nathan Cevela, Laszlo Wenzl, Klassleiter M 10, Leoni Celebija, Bleona Ramadani und Pfarrer Dirk Hartleben.

          Text und Foto: Bernd Vogel

      • Kontakt

        • Schule St. Stephan, Straubing-Alburg
        • verwaltung@schule-st-stephan.de
        • webmaster@schule-st-stephan.de
        • 09421 3748
        • Fröbelstraße 10
        • 09421 51923
      • Anmelden

    • Unsere Deutschklassen werden durch den Europäischen Sozialfonds in Bayern unterstützt.

      ESF Logo claim

      Europäischer Sozialfonds in Bayern